Am Puls der Kaufkraft

Einkaufsstraßen in China

Faszinierend bei jeder Chinareise sind die prall gefüllten Einkaufsstraßen, die jede chinesische Stadt in immer neuer Färbung bietet. Die überbordende Fülle, die lebendige Kaufkraft und die wohlstrukturierte Anordnung der Kaufläden lässt einen fühlen, wie das BSP brummt.

Luoyang Altstadt, Dongxi Lu

Shangjie, „die Straße besteigen“ ist ein chinesischer Ausdruck für shoppen, ebenso Mai Dongxi „Dinge kaufen“. Dongxi bedeutet im Wortsinn Ost-West und bezieht sich auf die zentrale Ost-West-Straße, die seit der Tang-Dynastie die zwei Märkte östlich und westlich der städtischen Hauptachse verband.
Die Kaufstraßen sind fließend, linear und saugen den Besucher hinein, gleichzeitig pulsiert die Bewegung durch kunstvolle Varianz der Ladenfronten, Dachformen, Haushöhen und scheinbar willkürliche Veränderungen der Straßenbreite.

Suzhou

Pishi Lu, Suzhou | Pflanzen & Steine

Pingjiang Kiez

Hipster Cafés in Suzhou

Zhengzhou

Moderne Provinz Kaufhäuser – Zhengzhou, Renmin Lu

Vor allen Dingen sind es die lokalen Produkte die uns als Reisegruppe begeisterten: Päonien-bemalte Artikel, Süße Spezialitäten, Schnitzkunst, süße-Entenfleisch-Kugelwurst, kunstvolle Scherenschnitte, weißer grüner roter brauner und Blumen Tee, Seide, Reisspeisen uvam.

021 (Kopie) 022 (Kopie) 023 (Kopie) 024 (Kopie) 026 (Kopie) 027 (Kopie) 028 (Kopie)

 

Chinareise April 2016

 

Diese fantastische Chinareise führt uns in die zwei wohl bedeutendsten Landstriche Chinas.

Reiseprogramm als PDF download

Das alte Kernland am Gelben Fluss

Das legendäre Zentrum am Gelben Fluss in der Provinz Henan ist die Wiege aller chinesischen Kultur.
Die Erfindung der chinesischen Schrift und der typischen Hofbau-Architektur entwickelte sich hier in der Shang-Dynastie vor 3500 Jahren. Die Hauptstadt Luoyang war von 770v. bis 540n. die wichtigste Metropole des Reiches. Wir besuchen den heiligen Berg Songshan der die Mittelsäule zwischen Himmel und Erde darstellt. Dort finden wir das berühmte Shaolin-Kampfkunst-Kloster. Nicht weit entfernt liegt das älteste buddhistische Kloster aus dem Jahr 68. Zahlreiche Museen, Ausgrabungen, Gräber und Anlagen bebildern uns diesen vorzüglichen Gang durch die Entwicklung des frühen China, seiner kulturellen Techniken und des Fengshui.
Baima_Kloster
Malerische Hochkultur im Südosten

Die neuere Geschichte Chinas beginnt mit dem Umzug der gebildeten Schichten zum südlichen Yangzi Fluß ab 350 und um 1100 . Der Reichtum an Wasser, Fisch und Reis bildete die Grundlage für das Blühen der Kultur in allen Bereichen. Bis heute prägt der immense Einfluss von Handel, Geld und Bildung die Umgebung von Suzhou und Shanghai. Nanjing mit seiner imposanten Stadtmauer, Suzhou mit seinen exquisiten Gärten, das pulsierende Shanghai und bildhübsche Wasserdörfer sind unsere Ziele.
Suzhou

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbinden werden wir diese zwei Welten ganz praktisch mit dem “kultigsten” Reisemittel – zwei Nachtzugfahrten von mindestens 8-13 Stunden Fahrzeit.
Jeder Tag der Reise wird, wie bestens bewährt, vollgespickt sein mit authentischen Erlebnissen mitten im Alltag der Chinesen und umfangreichen Wissen zu Kultur, Fengshui, Geschichte und Philosophie. Nicht zu vergessen sind auch die überaus schmackhaften gemeinsamen Abendessen.
Hier findet Ihr eine erste Übersichtskarte der Reiseroute:
Voraussichtliche Reisezeit 05.April bis 19. April 2016. Weitere Informationen folgen….
Reiseroutechina zugfahrt

 

 

Chinareise 2014 Beijing | die China-Essenz

Chinareise 2014 Studienexkursion Beijing – Fengshui, Architektur, Kultur Termin: Fr 24.10.2014 bis Di 04.11.2014 Reisekosten 1600,-€. Enthalten sind: 11 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer, 4x Bustouren, Reiseleitung, inhaltliche Begleitung, Übersetzung und Organisation.Nicht enthalten sind: Flug, Visum, Taxis, Abendessen und Mittagssnacks (Verpflegung ca. 18€/Tag) Vorläufiges Reiseprogramm als PDF, 3 Seiten Anmeldung: Schickt folgende Daten an > info@mitten-in-china.de: Name & Adresse, Email&Telefon, Reispass Nummer & Geburtsdatum. Mindestteilnehmerzahl: 13 Personen Themen & Inhalte der Reise

    Beijing – Stadtkultur im alten China

Der einzigartige Kaiserpalast ist das Machtzentrum des kaiserlichen Chinas und zugleich die Quintessenz der Fengshui-Baukultur und der Entwicklungsgeschichte der chinesischen Architektur. Die ihn umgebenden wunderschönen Gassen der Hutongs in der Altstadt von Beijing bilden die Seele der Stadt und geben Einblick in den Alltag des traditionellen und modernen Chinas. Der Himmelsaltar gibt uns ein Beispiel für das ganzheitliche Raum- und Zeitverständnis der chinesischen Welt. Fengshui: Form- und Kompassschule der Hauptstadt Beijing

    Shanshui – malerische Landschaften, Gartenkunst und lebendige Erdkraft

Natur und Landschaft gelten seit jeher als Ausdruck eines „vitalen Erdqi“. Gebirge und Flüsse werden auch als Drachen verstanden und sind lebendige Kraftquellen der chinesischen Kultur. Wir besuchen exemplarisch beeindruckende Berg- und Flusslandschaften, die den Charakter der „Drachen“ verkörpern. Ausgehend von diesem Naturverständnis entwickelte sich in China eine hochkultivierte Gartenkultur, die versteht die große Natur im Kleinen wiederzugeben und zu verfeinern. Ein weiteres Beispiel der Landschaftsnutzung in Verbindung mit der urchinesischen Ahnenverehrung erzählen uns die imposanten Kaisergräber aus der Qing-Dynastie. Fengshui: Erd-Struktur/Dili, Theorie und Anwendung der Berg- und Wasserdrachen

    Philosophie & Religion in der chinesischen Kultur und im Fengshui

Zur vielschichtigen und beeindruckenden Geschichte Chinas wird ein Museumsbesuch eine kompakte Einführung geben, wobei auch die Entwicklungslinien des Fengshui aufgezeigt werden können. Die drei berühmten „Religionen“ Chinas, der Konfuzianismus, der Daoismus und der Buddhismus werden anhand bedeutender Tempelanlagen vorgestellt.

1 2 3 11