Alte Orte, Gräber, Pagoden & die Große Mauer

Nun ging die Reise allmählich dem Ende zu. Unser Fahrer, Herr Li, Ilka die beste Überstzerin und ich posierten vor dem Bus, um dann die Wohnanlage der großen Wirtschaftskapitän-Familie Wang und das bodenständige, Lößlehm-Dorf Zhangbi Cun zu besuchen.

Der letzte Abend in Pingyao stand im Zeichen der Freizeit oder eben eines Frisörbesuchs. Die Salons sind gut und hier wurde der Schnitt auch von den entspannten Rentnern der Stadt begutachtet.

Die Rückfahrt nach Beijing ging über die völlig unbekannte 12-Millionen-Stadt Shijiazhuang, Zhengding mit seinen vielen Pagoden und den westlichen Gräbern der Qing-Kaiser.
Der grandiose Abschluss war die Große Mauer bei Jinshanling als letzter Programmpunkt.